18.11.2015

Meine Gesichtspflegeroutine im Herbst

Heute gibt es einen Einblick in meine aktuelle Gesichtspflegeroutine.
Im Sommer habe ich nur die weiter unten vorgestellten Produkte aus der Kivvi Pyrus Cydonia Linie verwendet, der Ablauf war also ziemlich minimalistisch und meine Haut so ausgeglichen wie schon lange nicht. Jetzt im Herbst bedarf es aber etwas mehr Pflege und auch meine neu entdeckte Liebe zu Gesichtsölen wirkt sich auch auf die Vielfalt im Badezimmerschränkchen aus.


Meine Haut würde ich als normale Mischhaut einstufen, im Herbst und Winter ist sie trocken und schuppt an manchen Stellen. Pickelchen am Kinn sind immer da, ansonsten habe ich aber Gott sei Dank selten Probleme mit Hautunreinheiten. Bei starkem Stress, oder wenn ich meiner Haut zu viel verschiedenes Zumute bekomme ich promt Unterlagerungen im Schläfenbereich und mehr Pickel am Kinn.

Am frühen Morgen



In der Früh gibt es zwei Varianten. Wenn ich mir mehr Zeit im Bad nehmen kann, starte ich mit einem Klecks der Weleda Wohltuenden Reinigungsmilch Mandel für sensible Haut in den Tag. Ich massiere sie mit den Fingern ein und spüle mit kaltem Wasser ab. Die Reinigungsmilch trocknet meine Haut nicht aus und das frische Gefühl danach dämpft die morgendliche Schläfrigkeit. Außerdem liebe ich den dezenten Duft nach Marzipan.

Danach kommt das Intensive Moisturizing Gel von Kivvi zur Anwendung, es stammt aus der Pyrus Cydonia Linie, ist für alle Hauttypen geeignet und kam beim mir schon im Sommer zum Einsatz. Es ist mein erstes Gel fürs Gesicht, dadurch habe ich keinen Vergleich zu anderen Produkten. Der dezente, frische Duft gefällt mir gut, die Haut wird durchfeuchtet und es zieht sehr schnell ein. Lediglich das spannende Hautgefühl, welches ich nach dem Auftragen spüre, stört etwas. Im Sommer hat das Gel als morgendliche Pflege vollkommen ausgereicht.

Jetzt im Herbst kommt als Abschluss die Antipodes Vanilla Pod Day Cream zum Einsatz. Dazu wird es in den nächsten Tagen eine eigene Review hier geben. Die Wohltuende Feuchtigkeitspflege Mandel von Weleda habe ich immer im Schrank und verwende sie gerne als Abwechslung. Außerdem ist sie meine bewährte Rettung, wenn sich Hautunreinheiten ankündigen, ich zu viel Ausprobiert habe oder Lust auf Marzipan bekomme :D

Wenn ich wenig Zeit habe, sprich der Sohnemann neben mir Unfug treibt, beschränke ich mich auf Gesichtswäsche mit kaltem Wasser und eine Creme. Hmmm... so ists eigentlich meistens :D

Zur guten Nacht

 

Als erstes wird abgeschminkt. Dazu verwende ich den Eye Makeup Remover von Avril. Es handelt sich hier um eine klare Flüssigkeit, die ich aufs Wattepad tropfe und über die Augen wische. Er entfernt das Makeup zwar, das Nonplusultra ist er nicht, da ein Mascara Rückstand bleibt. Die Flüssigkeit brennt mir nicht in den Augen und riecht sehr dezent. Meine Versuche Augenmakeup mit Öl zu entfernen sind leider gescheitert, da mich die Schlieren die danach am Auge geblieben sind so gestört haben. Wie geht ihr vor, falls ihr Öl zur Reinigung benutzt? Gibt es Tipps um die Schlieren zu vermeiden? Da wäre ich sehr dankbar :)

Fürs Gesicht nehme ich abends das Cleansing Facial Wash von Kivvi, tupfe mein Gesicht dann nur ganz leicht trocken und trage ein Gesichtsöl auf.


Mein derzeitiger Favorit ist das Frankincense Light Facial Oil von Balm Balm. Ich habe es seit einigen Wochen in Verwendung und schon sehr lieb gewonnen. Das Öl zieht ratzfatz ein, pflegt sehr gut und den Geruch empfinde ich als äußerst angenehm.
Seit dem letzten Jahr (dem Hype erlegen jaja) habe ich das Rosehip Oil von Pai zuhause und mag es nach wie vor sehr sehr gerne. Mich hat auch der Geruch nie gestört, obwohl er für viele gewöhnungsbedürftig ist. Ich trage es zwei mal in der Woche auf, wie vom Hersteller empfohlen wird.
An dem Divine Face Oil von Antipodes zweifle ich noch ein bisschen. Meine Haut beginnt eine Zeit lang nach dem Auftrag zu jucken und ich bilde mir ein minimale Unterlagerungen zu bekommen. Der Geruch sagt mir auch nicht 100%ig zu. Ich werde das noch weiter beobachten und dann meine Review zu den Antipodes Produkten schreiben.

Wenn sich ein Pickelchen ankündigt, oder Unterlagerungen hochkommen werden diese sofort mit dem Manuka Honig Gel von Living Nature behandelt und sind somit schnell erledigt. Wenn ich Lust auf Cremen habe verwende ich abends die Intensive Nourishing Facial Cream von Kivvi, die auch noch ein Überbleibsel aus dem Sommer ist.

Und sonst so?

Beim Auftragen von Masken bin ich noch nicht so auf den Geschmack gekommen, mache dies äußerst selten und habe deshalb nur Sachets zuhause. Mit Peeling verhält es sich ebenso, da verwende ich nur mehr selbstgemachte Mischungen, vergesse aber meistens sie aus dem Kühlschrank zu holen ;)

Lippenpflege gehört am Abend auch dazu, hier teste ich mich munter durch und mag vor allem den Burt´s Bees Pomegranate Pflegestift oder den frischen zitrischen Bee Natural Pflegestift in Limette.

Toner nehme ich weder morgens noch abends, mein erster Versuch mit Rosenwasser brachte mir die Erkenntnis, Inhaltsstoffangaben mit Rosen im Gesicht zu meiden. Der zweite Versuch, der Martina Gebhardt Toner aus der Young&Active Reihe brachte auch keine Hautverbesserungen und so bleibe ich dabei, nur beim Auftrag von Mineral Foundation den Pinsel vorher mit Orangenblütenwasser zu benebeln. Obwohl, die Dabba Hydrolate würden mich schon reizen :D

Kennt ihr meine Produkte? Mögt ihr Öle im Gesicht auch so gerne? Falls ja, welches ist euer liebstes?

Liebe Grüße,

Pandas Mum.

Kommentare:

  1. Von der Weleda-Creme habe ich noch ein kleines Pröbchen zuhause, das ich gerne auf reisen mitnehme. Aus der Pyrus Cydonia Linie habe ich den Harmonizing Toner – du hast schon recht, er hat eigentlich keinen pflegenden Effekt auf der Haut. Aber ich mag dieses feuchte Frischegefühl einfach sehr gerne. Und den Quitten-Duft finde ich auch phantastisch.
    Deine Auwahl an Ölen gefällt mir gut! Antipodes möchte ich auch gerne mal ausprobieren.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, im Sommer war es schon angenehm zwischendurch mal etwas Kühles ins Gesicht zu sprühen, aber in den kühleren Jahreszeiten kann ich gerne darauf verzichten :D
      Danke! Die Vanilla Pod Tagescreme kann ich soweit nur empfehlen :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das ist eine schöne Routine. Einige Produkte, wie die Reinigungsmilch und die Creme von Weleda mag ich auch sehr gerne. Auch das Öl von Pai steht immer in meinem Badezimmerschrank :) Das Manuka Honig Gel möchte ich mir schon sooo lange kaufen. Langsam wird es mal Zeit :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Da haben wir ja ähnliche Produkte im Schrank :)
      Das Manuka Honig Gel mag ich sehr, der Geruch ist aber erstmal gewöhnungsbedürftig, aber wenn es hilft was solls :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Deine Öle sind eine feine Zusammenstellung. Besonders das mit Weihrauch! Ich mag Weihrauch gerade sehr gern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ja das Balm Balm Öl ist wirklich fein -ich wusste vorher ja gar nicht das Weihrauch in Kosmetik eingesetzt wird :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich verwende Distelöl fürs Gesicht. Allerdings trage ich es nur abends auf, da der Geruch doch sehr speziell ist, aber die Haut ist danach einfach super schön weich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Da werd ich mal im Bioladen dran schnupper müssen :) Liebe Grüße

      Löschen
  5. Den Duft des Antipodes Divine Face Öls mochte ich auch nicht ^^ ...viel zu intensiv und aufdringlich, dafür konnte ich aber zum Glück keine Pickelchen feststellen.
    Ich habe mir vor ein paar Tagen eine eigene Ölmischung zusammengerührt: Nachtkerze, Sacha Inchi und Distelöl, dazu Tocopherol. Super bei unreiner Mischhaut (: !
    Ich habe nach der Ölreinigung meist ein zweites Reinigungsprodukt genutzt, um den Ölfilm wegzubekommen. Aber auch mit warmem Baumwolltuch habe ich es rückstandslos runterbekommen (: . Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Ölmischung klingt ja interessant! Vor allem zum Sacha Inchi Öl hab ich auch schon so einiges positives gelesen :)
      Ich denke in Zukunft kann mich mir den extra Augen Makeup Entferner sparen -Habs schon ausprobiert und klappt super, wenn ich Jojobaöl und danach den Kivvi Cleanser nehme! Daaaaanke :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Das Öl von Balm Balm hat mich auch schon öfter mal angelächelt, war mir aber immer unsicher. Jetzt will ich es haben :-) Die Reinigungsmilch von Weleda hatte ich auch eine Weile in Gebrauch, hat mir immer ganz gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh sorry fürs anfixen, aber vielleicht winkt ja mal eine vorweihnachtliche Rabattaktion und das Anlächeln hat ein Ende :D
      Liebe Grüße

      Löschen