02.03.2016

NK Nagellackentferner im Vergleich


Nagellack und ich haben eine lange und innige Beziehung. Schon zu Schulzeiten war es meine liebste Verzögerungstaktik vor dem Schularbeitenlernspass die Nägel schön zu machen. Mit frisch gemachten Nägeln lernt es sich halt besser und auch sonst sieht die Welt gleich viel rosiger aus, wenn schöne Farben auf den Fingern glänzen. Das Ablackieren war mir hingegen immer ein Graus. Der chemische Geruch, das ewige Gerubbel bei Glitzerlacken und meine Mama die mich bei dieser fürchterlich stinkenden Aktivität immer auf den Balkon scheuchen wollte. Kälte. brrrr.



Heute habe ich drei verschiedene Naturkosmetik Nagellackentferner im Vergleich. Mal sehen, ob sie meinem konventionellen Favoriten, dem acetonfreien Nagellackentferner von Ebelin das Wasser reichen können.


Den Anfang macht der Soy Nail Polish Remover von Priti NYC in der Duftrichtung Lemongrass. Vor Jahren war das Internet gefüllt mit schönen Berichten über diesen "grünen" Entferner, der auch seinen stolzen Preis hat. Ein pures Luxusgut und ganz ehrlich: Ich habe keinen blassen Schimmer, warum ich damals 28,90€ für 112ml Nagellackentferner hingeblättert habe. Ich war wohl ziemlich angefixt^^

Geruch
Wunderbar, völlig abseits jedes vorher probierten konventionellen Nagellackentferners, sprich absolut nicht chemisch. Es gibt auch eine unbeduftete Version, bei mir riecht er zitrisch, müsste das Zitronengras sein ;)

Tut er seine Arbeit?
Nun ja, man muss das beträufelte Pad relativ lange auf den Fingernagel drücken und danach auch ordentlich schrubbeln. Im Vergleich zu den anderen Entfernern braucht man mit diesem am längsten.
Großer Pluspunkt -die Flasche ist unglaublich ergiebig. Das wird auch auf der Homepage von Priti NYC beworben und liegt an der geringen Verdunstung des Lackes. Man könnte demnach ein Pad beträufeln und in einer Dose gelagert nach Wochen wiederverwenden. Prinzipiell ein feiner, nachhaltiger Gedanke, den ich selbst aber noch nie ausprobiert habe. Ich habe die Flasche vor zwei Jahren gekauft und oft im Einsatz -es fehlt aber noch nicht viel vom Inhalt. Durch die Ergiebigkeit wäre vermutlich auch der Preis gerechtfertigt ;) Die Inhaltsstoffe des Entferners sind sehr übersichtlich und basieren auf Soja und Kokosnuss. Zudem sind Antioxidantien und Vitamin E enthalten.

Pflegt er die Nägel?
Ja das tut er! Fingernägel und Nagelhaut rund um sind nach dem Entfernen sehr ölig und fühlen sich demnach auch gut gepflegt an.

INCI
Methyl Soyate, Dimethyl Apidate, Dimethyl Gluturate, Lemongrass Fragrance


Eine weitaus günstigere Alternative wäre der Entferner von Terra Naturi. Für 2,95€ bekommt man 100ml veganen und Natrue zertifizierten Nagellackentferner.

Geruch
Puh, es ist zwar nicht der typisch chemische Geruch, aber angenehm finde ich ihn auch nicht wirklich, das Rizinusöl lässt grüßen.

Tut er seine Arbeit?
Dieser Lack ist nicht so ergiebig wie der von Priti NYC. Das Entfernen geht damit aber viel zügiger und man muss nicht solange draufdrücken und reiben. So schnell wie der Entferner von Ebelin schafft er es aber leider nicht. Dieser Entferner basiert auf Alkohol, zudem ist Rizinusöl als pflegende Komponente enthalten.

Pflegt er die Nägel?
Die Finger sind nach dem Ablackieren nicht ölig. Im Vergleich habe ich diesen als am wenigsten pflegend empfunden. Ausgetrocknet hat er die Nagelhaut allerdings nicht.

INCI
Alcohol*, Ethyl Lactate , Ricinus Communis Seed Oil*, Parfum (Fragrance), Aqua, Limonene 


Von Fresh Therapies habe ich nur eine kleine Probe, die einer Bestellung beilag. Die Vollgröße mit 50ml kostet 14,95€, ist vegan und kommt in einem hübschen Glasflakon daher, welcher eher an ein Parfum erinnert. Auch ein Entferner im höheren Preissegment also.

Geruch
Im Vergleich mein liebster Geruch, wie die PEZ Zuckerl früher finde ich und beim genaueren Schnuppern dann zitrisch. Mmmhh...

Tut er seine Arbeit?
Das Wattepad musste ich öfter beträufeln, ungefähr alle 2 bis 3 Nägel. Normalerweise brauche ich nur einmal je Hand einen (oder zwei) neue Tropfen Entferner auf das Pad. Auch hier dauert das Abrubbeln deutlich länger als mit dem konventionellen Entferner.

Pflegt er die Nägel?
Die Nagelhaut fühlt sich gut gepflegt an und ist nach dem Ablackieren leicht ölig.

INCI
Dimethyl GlutarateDimethyl Adipate,Dimethyl Succinate, Ethylhexyl, Palmitate,LimoneneCitrus Aurantifolia Oil, Citral,Linalool

Fazit:
Alles in allem konnte keiner der ausprobierten NK Entferner meinen Favoriten von Ebelin vom Thron stoßen. Mir dauert das Entfernen einfach zu lange. Der Geruch und vor allem die Pflegewirkung sind aber bei allen dreien um einiges besser. Für die Geduldigeren unter euch könnte also durchaus eine Alternative dabei sein ;)
Ich möchte erstmal alle Entferner aufbrauchen, das könnte bei dem Priti NYC Entferner eh noch so 2 bis 3 Jahre dauern^^  Zukünftig möchte ich für Nagellackentferner nicht mehr so viel Geld ausgeben und noch die Entferner von Benecos und Sante ausprobieren.

Welchen Nagellackentferner verwendet ihr? Kennt ihr die Vorgestellten und welchen NK Entferner könnt ihr empfehlen?

Liebe Grüße,

Pandas Mum.

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich mag den von Sante am meisten. Er ist nicht schneller im Entfernen als die von Benecos oder Terra Naturi, aber für definitiv der pflegenste. Das Öl macht sich doch bemerkbar.
    Wenn du einen Rossmann mit Alterra-Abteilung bei dir in der Nähe hast: Es gibt gerade in der LE einen Nagellackentferner! Den habe ich mir auch gekauft, habe ihn aber noch nicht probiert.

    Ansonsten würde ich wohl niemals so viel Geld ausgeben für einen Nagellackentferner. Das ist schon ein echt stolzer Preis :)
    Aber ich trage auch nicht so fot Nagellack, weil meine Nägel schnell brüchig werden.

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sante scheint ein wahrer Geheimtipp zu sein, das wird wohl mein nächster Kandidat! Man muss sich wahrscheinlich erstmal dran gewöhnen, dass das Ablackieren mit den NK Entfernern allgemein etwas langsamer geht :D Leider gibts in Österreich keinen Rossman und auch kein Alterra :´(
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Pandas Mum,

    ich bin auch ein großer Fan des Nagellackentferners von Ebelin. Ich finde er gehört zu den "schnellsten" die ich bisher ausprobiert habe.
    Bei Glitzerlacken hilft der von Rossmann mit Aceton immer ganz gut.
    Aber auf Aceton versuche ich wegen meinen brüchigen Nägeln weitestgehend zu verzichten wenn es geht!

    Den Vergleich finde ich sehr interessant und aufschlussreich. Ich denke, da werde ich auch erstmal bei ebelin bleiben!

    Mein Blog http://ninasbeauty-bouquet.blogspot.de/ feiert übrigens Geburtstag :)
    Für meine Follower habe ich ein Geburtstagspaket gepackt - es würde mich freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel vorbeischaust !

    Viele liebe Grüße

    Nina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Aceton meide ich auch und weil mich das Ablackieren so nervt trage ich auch nur mehr selten Glitzerlacke :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Probier den von Sante, der ist zwar auch nicht so flott wie die konventionellen, entfernt aber ganz gut und pflegt wie wahnsinnig (dafür aber auch öliges Gefühl nach der Anwendung).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp :) Das ölige nach dem Ablackieren stört mich gar nicht, daher werde ich den auf jeden Fall noch ausprobieren!
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Bei Sante schließe ich mich an; Benecos, Terra Naturi und Sante habe ich getestet. Die ähneln sich alle, aber Sante empfinde ich noch am besten und schnellsten was die Entfernung angeht

    AntwortenLöschen