04.07.2017

Wishlist #4 Sommerliches Schuhwerk


Schicke neue Sommerschuhe, möglich schlicht, gut kombinierbar und fair produziert, so sieht meine Wunsch/ Einkaufsliste momentan aus. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen heuer noch die alten Paare aufzutragen und erst im nächsten Jahr in ein oder zwei neue Paare zu investieren. Irgendwie macht mein Vorhaben  aber so gar keinen Spaß mehr, zumal meine Ballerinas mittlerweile auseinanderfallen und auch die anderen Paare nach jahrelangem tragen oder dank mieser Verarbeitung eher semi schön an den Füßen sind. Da hilft dann auch kein knalliger Sommerlack mehr :/

1. Toms Espandrilles Alpargata open toe
Die Schuhe von Toms waren mir schon ein Begriff bevor ich mich explizit mit fair produziertem Schuhwerk auseinandersetzen wollte. Ich bin auch schon öfter reingeschlüpft und fand sie wahnsinnig bequem. Neben schick und fair nämlich auch ein wichtiger Punkt, denn nichts ärgert mehr als ein Schuh, der nicht recht sitzt. Für die Schuhproduktion werden natürliche Materialien wie Hanf und Biobaumwolle eingesetzt, aber auch recycltes Polyester kommt zum Einsatz, zudem sind viele Schuhe vegan. So auch dieses Exemplar. Außerdem gefällt mir der Gedanke, dass mit jedem Schuhkauf ein Kind in Not ebenfalls ein paar Schuhe bekommt. Über das One for One Programm könnt ihr hier auf der Homepage mehr nachlesen wenn ihr wollt. Die Peeptoe Modelle sind auch wirklich schick und ein bisschen luftiger als die geschlossenen Varianten.

2. Toms Blue Slub Chambray Peeptoe Alpargatas
Selbes Spiel wie das obrige Exemplar, aber mit höherem Plateau und ein bisschen Farbe kann im Sommer auch nicht schaden. Zumal ich gerade sehr gerne Denimkleider und Röcke trage und da ein bisschen Blau am Fuß super zu kombinieren wäre. Auch vegan.

3. Waldviertler Madame Wunder
Ach, die Madame Wunder. Ich schmachte sie ungelogen schon seit einer Ewigkeit an und schlüpfe bei jedem Besuch im Schuhgeschäft meines Vertrauens einmal rein. Es sind ungelogen, die bequemsten Ballerinas, die ich jemals anhatte. Leider auch sehr (sehr!) teuer und die Sohle ein bisschen rutschig. Sie sind nicht vegan, das wäre für mich in Ordnung, da die Waldviertler in Österreich produziert werden und das Leder aus fairen Bedingungen stammt. Außerdem stimmt die Qualität und man kann sie jahrelang tragen (und sonst beim Schuster reparieren lassen).

4. Ethletic Fair Dancer
Schuhe von Ethletic sind wohl die ersten, über die man stolpert wenn man es auf faires Schuhwerk abgesehen hat. Zugegeben, die Chucks sind nicht so mein Ding aber diese schlichten, sportlichen Ballerinas wären wohl meine vegane, günstigere Alternative zu den Madame Wunder. Und so viele Farben die man auswählen kann. Das knallige Rot oder einfach mal Nude vielleicht...

5. Waldviertler Frau 9er
Und wieder Waldviertler :D Ebenfalls aus Leder aber nicht ganz so teuer, sind die Frau 9er. Sind ebenfalls wahnsinnig bequem und sehen sogar bei meinen breiten Stampfern sehr elegant aus. Mit Sandalen konnte mich mich lange nicht anfreunden, aber mittlerweile schaut das ganz anderes aus :D

6. Swedish Hasbeens Ornament Clog
Ganz schön klobrig diese Dinger und ich bin auch nicht sicher ob sich in der flachen Holzsohle so gut laufen lässt. Fakt ist, ich liebe mein Paar hohe Holzclogs von Maguba und ein ähnliches Paar in flacher Sandalenform steht seit dem Kauf auch ganz oben auf der Wunschliste. Die Schuhe werden noch traditionell in Schweden gefertigt und mit pflanzlich gegerbtem Leder verarbeitet. Oh und im Sale wären sie auch noch.

7. Bahatika Agua Silver Metallic
Kommen wir zu Bahatika, meine interessanteste Neuentdeckung soweit. Die Marke habe ich beim Stöbern im Avocadostore gefunden, sie sind vegan, werden in Spanien gefertigt und das Designerteam sitzt in Wien. Find ich super! Wären für mich eine Alternative zu den Birkenstock Schlapfen, die mir einfach nicht passen wollen.

8. Bahatika Thibiti Silver Metallic
Sandalen oder doch einfach die Schlapfen? Hübsch sind sie auf jeden Fall und bei der Auswahl muss ich wohl auslosen welches Modell es im Endeffekt wird.
 
So, ich schmachte erstmal weiter diese Wunschliste an und dann wird sich zeigen, wie standhaft ich bin, bzw wie lange meine alten Treter noch mitspielen ;)

Was tragt ihr im Sommer am liebsten? Welche Marken, die schickes, faires Sommerschuhwerk produzieren kennt ihr noch und könnt mir empfehlen?

Liebe Grüße,

Pandas Mum.

Kommentare:

  1. Ui, schicke Schuhe hast Du da ausgesucht! Am besten gefallen mir Nr. 7 und 8, also Bahatika. Schlicht, aber dennoch nicht langweilig!
    Da ich nie sonderlich hohe Schuhe trage und das auch unpraktisch finde, sind solche Sandaletten im Sommer meine besten Freunde. Dazu knalliger Lack an den Zehen und ready to go!
    Da ich -realtiv frauenuntypisch- Schuhe kaufen sehr unspannend finde und das sehr selten tue, trage ich noch alte Lederschuhe von anno dazumal auf. Danach möchte ich aber auch zu faireren Schuhen wechseln.
    Liebe Grüße!
    Meike

    AntwortenLöschen
  2. Woah! Da sind echt richtig schicke Teile dabei. Ich hatte mir letztes Jahr Schuhe von Clarks gekauft und bereue es immer noch nicht - sau bequem! So muss ein Schuh für mich auch sein.
    Leider produzieren die nicht fair :(

    Ansonsten bin ich gern flexibel: Mal hoch, mal als Schlappe, mal eine Sandalette - ich hab nur immer das Problem, dass meine Füße recht breit sind und auf diese Zielgruppe nicht wirklich viele Schuhproduzenten reagieren ;)

    Welche sind es bei dir geworden?

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen